Jan Syré, Vorsitzender des liberalen Mittelstandes Brandenburg (rechts im Bild) mit Dr. Thomas Kaminsky, Koordinator des Überganswohnheims Stahnsdorf. Foto: FNST

Veranstaltung der FNST in Kleinmachnow
Flüchtlinge pragmatisch integrieren – dann schaffen wir das.

Kleinmachnow · In TKS leben mehrere hundert Flüchtlinge. Viele von ihnen haben inzwischen ihre Asylberechtigung erhalten – deswegen stellt sich die Frage: Wie kann Integration ganz konkret vor Ort gelingen? Dazu veranstaltete die Friedrich Naumann Stiftung Für die Freiheit am 23. Februar 2016 in Kleinmachnow in Kooperation mit der Karl-Hamann-Stiftung eine gut besuchte Informationsveranstaltung.

Flüchtlingskinder nach der Seenotrettung durch die Bundeswehr im Mittelmeer ©Bundeswehr/PAO/Mittelmeer

FDP: Willkommensklassen für Flüchtlinge auch in Kleinmachnow

Kleinmachnow · Die FDP hat sich auf der letzten Ortsverbandssitzung mit der Situation der Flüchtlinge in Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow befasst. Als Gast war Beate Apelt, Koordinatorin der Flüchtlingsarbeit in der evangelischen Kirchengemeinde, gekommen und informierte über ihre Erfahrungen und Schwierigkeiten.

Sie konnte berichten, dass das Angebot ehrenamtlicher Arbeit in unserer Gemeinde übergroß sei. So übersteigen allein die Sachspenden den tatsächlichen Bedarf vor Ort bei weitem. Auch das Angebot spezifischer Unterrichtsleistungen ist Dank engagierter Pädagogen und Erzieher groß – jedoch ist der Koordinationsbedarf erheblich.