GUTHEINS: Kleinmachnow braucht eine zweisprachige Grundschule

Kleinmachnow · „”Nachdem der Errichtungsbeschluss für die dritte öffentliche Grundschule in Kleinmachnow beschlossene Sache ist, muss nun über die fachliche Ausrichtung nachgedacht werden”, so der FDP-Vorsitzende Norbert Gutheins, “nach uns vorliegenden Informationen besuchen mindestens 83 Kleinmachnower Kinder deutsch-englisch-sprachige Grundschulen in Berlin.” Die genauen Zahlen sind allerdings unbekannt, da sich die Anzahl von 83 Kindern lediglich auf zwei von mehreren derartigen Berliner Schulen bezieht. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen, da viele Eltern sich in Berlin anmelden, um ihre Kinder in die Europa-Schulen zu bekommen.

Platzhalter-Image

KIMPFEL: Und sie bewegt sich doch

Kleinmachnow · „Und sie bewegt sich doch“, so könnte man die Gemeindevertretersitzung vom 19.02.2004 überschreiben. Hauptthema waren die Einrichtung eines Spezialausschusses zur Beratung von Fragen für die Seeberg-Entwicklung und für die dritte Grundschule.

Beim Seeberg geht es um den Ausgleich zwischen dem auf Gewinnmaximierung durch maximale Bebauung gerichteten Interessen des Grundstückseigentümers „Deutsche Telekom“ und dem Erhalt der dortigen beiden Schulen „Internationale Schule“ und „Waldorfschule“. Außerdem ging es um den Erhalt des Landschaftsschutzgebietes und der übrigen Grünflächen im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürger.