KIMPFEL: Verkehr wichtiger als Sicherheit

Kleinmachnow · Das der Verkehr beruhigt werden muß, vor allem für unsere Kinder und älteren Mitbürger, darüber waren sich alle einig. Im April letzten Jahres hat darum die Gemeindevertretung mehrheitlich ein Verkehrskonzept verabschiedet. Wer nun denkt, die Verwaltung setzt dies zügig um, der irrt. Von vielen Mitarbeitern der Verwaltung wird dieses Konzept als überzogen angesehen und darum passiert – nichts. Genauer fast nichts. Es wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben, in dem festgestellt wurde, durch die auf der Straße parkenden PKW’s wird die Geschwindigkeit bei ca. 50 % der Fahrzeuge auf unter 15 km/h reduziert. Deshalb könnten verkehrsberuhigende Maßnahmen unterbleiben.
Wäre das Gutachten richtig, würde Schrittgeschwindigkeit gefahren werden, empört sich Dr. KORNELIA KIMPFEL (FDP). Nicht einmal in den Spielstraßen fahren die Autos langsam, aber dort dürfen auch keine Autos auf der Straße parken, meint KIMPFEL.