FDP: Wettkampfhalle am Schwarzen Weg
“Keine Stellplätze – Keine Halle!”

Kleinmachnow · Schlechte Aussichten meldet die Kleinmachnower FDP-Fraktion für den Bau der neuen Wettkampfsporthalle auf dem ehemaligen Siemensgelände. Das Grundstück, das die Gemeinde für diese kommunale Einrichtung erwerben will, sei absolut zu klein, um darauf die notwendigen Pkw-Stellplätze für tausend Zuschauer unterzubringen, berichtet die FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. KORNELIA KIMPFEL. Im Hauptausschuss sei darüber heftig gestritten worden. „Auch wenn der CDU-Fraktionsvorsitzende die Stellplatz-Diskussion als ‚Pipifax’ abtun wollte, habe sich der Bürgermeister nicht beirren lassen,“ ergänzt sie. Schließlich habe der Bürgermeister im Hauptausschuss zu Protokoll gegeben, die nach Stellplatzsatzung erforderlichen Parkplätze müssten anderswo auf dem Gelände angelegt werden. Wenn das nicht möglich sei, dann gebe es auch keine Wettkampfsporthalle! Der Schwarze Weg scheide als Parkplatz aus.

Die FDP-Fraktion verlange erst ein nachhaltiges Verkehrskonzept für die neue Ansiedlung, bevor über Grundstückserwerb und Bau entschieden wird, unterstreicht KIMPFEL. Kleinmachnow könne nicht immer wieder in dieselben Fehler verfallen und hinterher vor der nicht mehr zu bewältigenden Verkehrslawine kapitulieren. „Das geht sonst erneut auf Kosten und zu Lasten der Bürger“, fügt der FDP-Sachkundige MICHAEL LIPPOLDT hinzu und verweist auf das verkehrliche Chaos, das die Seeberg-Nutzung im Ort auslöst. Dort setze sich die Gemeinde jetzt mit Lärmschutzwänden vor Kindertagesstätten und Wohngärten unrühmliche Denkmale.