FDP wählt Landesvorstand neu

Gregor Beyer MdL Landesvorsitzender FDP Brandenburg
Gregor Beyer MdL
Landesvorsitzender FDP Brandenburg

Potsdam · Neuer Vorsitzender des FDP-Landesverbandes Brandenburg ist der 42-jährige Landtagsabgeordnete und bisherige Generalsekretär Gregor Beyer. Die Delegierten des 21. Ordentlichen Landesparteitages wählten ihn in Potsdam am Samstag mit 81 Prozent.

Beyer kündigte an, ein Führungsteam zusammenzustellen, mit dem er die Parteistrukturen umbauen wolle. Es gehe darum, einen Neuanfang zu wagen oder «weiterzuwursteln», sagte Beyer.

Für diesen Neuanfang schlug Beyer als seine Stellvertreter neben dem bisherigen Parteivize Martin Neumann die Landtagsabgeordnete Linda Teuteberg und den Vorsitzenden des Kreisverbandes Märkisch-Oderland Heiko Krause vor. Teuteberg wie Krause warben für einen Neuanfang. Dieser sei nötig, wenn die FDP weiter kommen wolle.

Die Landesschatzmeisterin Marion Vogdt aus Kleinmachnow wurde mit 85 Prozent im Amt bestätigt.

Außerdem wurden die zwölf Beisitzer des Landesvorstandes, die Rechnungsprüfer, die Delegierten für den Bundesparteitag und deren Stellvertreter sowie die Antragskommission neu gewählt.

Als Vertreter für den ELDR-Kongress wurde Thomas Schulz mit 66 Prozent gewählt.

Etwa 200 Delegierte waren zu dem Landesparteitag geladen und 15 Anträge wurden gestellt. Zu den Themen zählten unter anderen die Verbesserung und Stärkung der Lehre, das S-Bahn Chaos und die Liberalisierung des Apothekenwesens. Außerdem wurde ein Handlungskonzept gegen Politikverdrossenheit in Brandenburg durch den Ortsverband Eberswalde vorgestellt.