FDP: Versagen des Tiefbauamts?

Kleinmachnow · Während sich das Kleinmachnower Tiefbauamt mit dem aus FDP-Sicht fragwürdigen Sanierungergebnis „Märkische Heide“ brüstet und sich damit einer angeblichen Kompetenz für historisches Pflaster rühmt, reißt man in der denkmalgeschützten Straße Im Tal das dort auf dem Fußweg verlegte Bernburger Mosaik mit dem Bagger weg. Die beteiligten Baufirmen vor Ort beteuern herbeigeeilten Anwohnern gegenüber, es gebe ein Pflasterprotokoll des Tiefbauamts, in dem kein Wort über den Denkmalschutz stehe. „Wenn das zutrifft“, so die FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. KORNELIA KIMPFEL, „ist das ein Skandal“. E.ON edis jedenfalls, für die dort eine Kabelstrecke nach Teltow zur Warthestraße gelegt wird, habe sich für die Hinweise der Anwohner bedankt und die Verlegearbeiten sofort gestoppt. “Das ist vorbildlich“, lobt die FDP-Politikerin das Unternehmen. Die weiteren Arbeiten sollen jetzt direkt mit der Denkmalschutzbehörde abgesprochen werden.

«