FDP unzufrieden mit Fraktionspartner
FDP-Vorstand übt scharfe Kritik am Kuschelkurs Burkardt / Blasig

Kleinmachnow · Der FDP-Vorsitzende NORBERT GUTHEINS und die FDP-Gemeindevertreterin Dr. KORNELIA KIMPFEL haben in der letzten Woche in einem gemeinsamen Brief den Fraktionspartner CDU ultimativ zur Kehrtwende in der Ortspolitik aufgefordert. Nicht nur die FDP-Fraktionsmitglieder stören sich zur Zeit an dem Kuschelkurs des Fraktionsvorsitzenden Ludwig Burkardt (CDU) mit SPD-Bürgermeister Wolfgang Blasig, auch aus dem CDU-Lager sind hinter vorgehaltender Hand mehr und mehr deutliche Töne zu vernehmen.

Für die FDP ist es dringend erforderlich, für den Rest der laufenden Wahlperiode den Fraktionsvertrag zu spezifizieren, insbesondere gilt dies für die Bereiche der Bildungs- und Stadtplanungspolitik.

“Wir haben 2003 die Fraktion mit der CDU mit dem Ziel geschlossen, einen politischen Kurswechsel mit mehr Transparenz und eine Kommunalpolitik mit Vernunft und Augenmaß zu verwirklichen”, so KIMPFEL” und nicht um eine große Koalition aus SPD und CDU im Ort zu fördern oder gar mit der CDU zusammen eine neue “Bürgermeister-Abstimm-Maschine” zu bilden.”