FDP Kleinmachnow mit Doppelspitze zur Kommunalwahl

Hilke Masche und Norbert Gutheins als Spitzenkandidaten für die Gemeindevertretung nominiert


Die beiden Spitzenkandidaten der FDP Kleinmachnow


Kleinmachnow ·  Am Freitag hat die FDP Kleinmachnow ihren Listenvorschlag für die anstehende Kommunalwahl 2019 beschlossen. Als Spitzenkandidaten gehen unsere Ortsvorsitzende Hilke Masche und unser derzeitiger Gemeindevertreter Norbert Gutheins als Doppelspitze in die Wahl.

Nach dem hervorragenden Abschneiden in Kleinmachnow bei der Bundestagswahl 2017 mit über 15% der Stimmen können wir uns bei der anstehenden Wahl durchaus Hoffnungen auf mehrere Sitze in der Gemeindevertretung machen.

Auf weiteren Listenplätzen folgen mit Dr. Kathleen Klotchkov, Ronald Priebe und Dr. Wolf Osthaus weitere Mitglieder aus dem Ortsvorstand. Das große Engagement in unserem Ortsverband zeigt sich darin, dass sich insgesamt 17 liberale Frauen und Männer auf dem kompletten Listenvorschlag zur Wahl stellen:

  1. Hilke Masche
  2. Norbert Gutheins
  3. Dr. Kathleen Klotchkov
  4. Ronald Priebe
  5. Dr. Wolf Osthaus
  6. Jan Syré
  7. Eric Ahlers
  8. Dagmar Keck
  9. Andreas Fetting
  10. Dr. Wolfgang Gimbel
  11. Uta Hühn
  12. Nancy Boenigk
  13. Wolfgang Spliesgart
  14. Renate Nigam
  15. Detlef Keck
  16. Stefan Jelkmann
  17. Klaus Amend

Durch die Besonderheit des Brandenburger Kommunalwahlrechts, dass bei der Wahl nicht die Parteilisten, sondern einzelne Kandidaten bis zu drei Stimmen erhalten können, entscheidet nicht bereits die Rangfolge der Wahllisten darüber, wer am Ende tatsächlich in die Gemeindevertretung einzieht. Alle auf eine Partei entfallenen Stimmen entscheiden zwar über die Zahl der von ihr erlangten Sitze. Diese gehen dann aber an diejenigen Kandidatinnen oder Kandidaten, die die meisten Einzelstimmen auf sich vereinen konnten.

Unsere Ortsvorsitzende Hilke Masche erklärte zur Listenaufstellung: „Ich freue mich, als Spitzenkandidatin gemeinsam mit Norbert Gutheins und einem starken Team den Wahlkampf zu führen. Ziel ist es, das hervorragendes Ergebnis der Bundestagswahl 2017 auch auf kommunaler Ebene 2019 zu wiederholen. So können wir freiheitliche Politik, die das bürgerschaftliche und kulturelle Engagement stärkt, in unserem Ort voranbringen. Das sehr breite Spektrum unserer Kandidatinnen und Kandidaten zeigt unsere Vielfalt und Verankerung im Ort und wird so viele Wählerinnen und Wähler ansprechen.“

Unser Gemeindeverterter Norbert Gutheins sieht ebenfalls die Chance, das liberale Gewicht in der Gemeindevertretung zu stärken: „Wir haben in der zurückliegenden Legislatur zusammen mit der CDU die stärkste Fraktion gestellt und erfolgreiche Sacharbeit geleistet. Mit der jetzt anstehenden Wahl haben wir die Chance, die Präsenz der FDP in der Gemeindevertretung noch einmal deutlich auszuweiten und im Idealfall mit dem bürgerlichen Lager eine Mehrheit zu erringen, die noch deutlich größere Gestaltungsmöglichkeiten für ein lebendiges und starkes Kleinmachnow schafft.“

Gemeinsam mit der Liste verabschiedete die Mitgliederwahlversammlung auch das neun Bereiche abdeckende Wahlprogramm der Partei, das wir hier in den nächsten Wochen im Detail vorstellen werden.

Weitere interessante Informationen