FDP: Gemeinde behindert mit Telekom-Werbung Marktfreiheit

NORBERT GUTHEINS - FDP Kleinmachnow OrtsvorsitzenderKleinmachnow · Seit Wochen hat die Gemeinde Kleinmachnow auf Ihrer Internetseite einen verlinkten Werbebanner für das schnelle Internet mit VDSL der Telekom geschaltet.

“Das mag zwar als netter Bürgerservice gemeint sein, es ist jedoch nichts anderes als ein staatlicher Eingriff in die Marktwirtschaft. Schnelles Internet mit VDSL bekommt man in Kleinmachnow nicht nur von der Telekom, sondern auch von anderen Anbietern”, so der FDP-Ortsvorsitzende NORBERT GUTHEINS, “Als Monopolunternehmen bei den Hausanschlussleitungen muss die Telekom auch anderen Internetanbietern Zugang zu diesen Leitungen gewähren, so dass auch sie ihren Kunden VDSL im Wettbewerb anbieten können. An der einseitigen Herausstellung des ehemaligen Staatsunternehmens durch die Gemeinde kann man im Kleinen wunderbar ablesen wie die Verantwortlichen im Rathaus zum Freien Wettbewerb und der Sozialen Marktwirtschaft stehen.”