Europawahl 2009 – Dr. KORNELIA KIMPFEL – Unsere Europakandidaten

Berlin/Kleinmachnow · Am vergangenen Samstag wurden auf dem Europaparteitag der FDP in Berlin die Kandidaten für die Europawahl nominiert. Als Spitzenkandidatin wurden Silvana Koch-Mehrin (Baden Württemberg) wiedergewählt.Die Spitzenkadidaten von Brandenburg Kornelia Kimpfel wurde auf Platz 17 der Europaliste gewählt.

Ihre vorgestellten Themenschwerpunkte sind die Schwerpunkte, die gerade Deutschland bewegen:

  • Zukunftsorientierte Energiepolitik und damit msssive Förderung von Forschung und Entwicklung von neuen Energieträgern um die unabhängigkeit von Oel und Gas und deren Lieferländer zu gewährleisten.
  • Neue Orientierung der Agrarpolitik: Abbau der überbordenden Subventionen und Transparenz der Märkte und der Produkte für den Verbraucher.
  • Priorität für Forschung und Bildung für die Zukunftsorientierung unseres Landes.

Brandenburg hat sich damit eindrucksvoll auf der Bühne der Europapolitik zurückgemeldet.

Die gesamte Rede der Spitzenkandidatin aus Brandenburg können Sie auf der Internetseite der FDP www.fdp-kleinmachnow.de lesen.

Ver.i.S.d.Presse-G.
Dr. Kornelia Kimpfel
Heidefeld 3
14532 Kleinmachnow


Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Parteifreunde

Wir treten in dieser Wahl für ein Europa der Freiheit, des Friedens und der Demokratie ein. Im letzten Jahr mußten wir erleben, wie aus einem regionalen Konflikt zwischen Rußland und Georgien ein zerstörerischer Krieg wurde. Das alles ist nicht weit weg irgendwo, das ist vor der Haustür der EU und
der Nato.

Heute kann sich niemand mehr vorstellen, daß Länder innerhalb der Europäischen Union Konflikte mit Gewalt austragen. Das ist nicht von selbst so gekommen. Das ist der Verdienst einer starken Europäischen Union.

Wenn Europa nicht mehr gebracht hätte als jahrzehntelangen Frieden in Freiheit und Wohlstand, es hätte sich schon gelohnt.

Was wir in Europa brauchen ist eine transparente Entscheidungsfindung und ein deutlicher Rückschritt der überbordenden Regelungswut. Die EU muß in allen diesen Feldern Beispiel und Orientierung für die Länder sein, die sich selbst noch auf dem Weg zum friedlichen und demokratischen Rechtsstaat befinden. Europa hat an Gewicht gewonnen. Der ersatzlose Untergang der UdSSR und Jugoslawiens haben eine große Anzahl neuer Staaten entstehen lassen. Diese Staaten und ihre Millonen Bewohner blicken auf das vereinigte Europa, wissen, daß sie zu Europa gehören und wollen in unser vereinigtes Europa integriert werden.

Das müssen wir leisten, daran werden wir gemessen. Der Einfluß der EU auf das Leben jedes einzelnen Bürgers hat stark zugenommen, von der Regelungskompetenz bis zum Euro.

Deutsche Interessen werden in Europa von der FDP kreativ und konsequent vertreten. Mit Silvana Koch-Mehrin haben wir in unserer Partei eine Frau an der Spitze, die Europa, die europäische Union und nicht zuletzt deutsche Interessen kompetent, intelligent und sympatisch zugleich vertritt.

Unsere Themen in Deutschland sind auch meine Themenschwerpunkte. Wir brauchen eine zukunftsorientierte Energiepolitik. Eine Energiepolitik, die einen gleichzeitigen Ausstieg aus der Kernkraft und der Kohle fordert erwärmt die Herzen vieler Bürger aber keine einzige Stube. Sonnenenergie und Windkraft mag ein Anfang sein. Was wir brauchen sind massive Investitionen in die Erforschung und Entwicklung neuer Energieträger um die Unabhängigkeit von Oel und Gas und deren Lieferländer zu gewährleisten.

Wir brauchen eine neue Orientierung der Agrarpolitik. Vor allem den Abbau der überbordenden Subventionen und eine deutliche Transparenz der Märkte und der Produkte für den Verbraucher.

Nehmen wir nur das jüngste Beispiel. Um die Haltbarkeit der Frischmilch im Supermarkt zu erhöhen, kam der Handel auf die Idee, die Milch länger und etwas Höher als die herkömliche Frischmilch zu erhitzen. Wer nun denkt, dass dies an der Ware erkennbar wäre irrt. Diese Frischmilch, die weniger Vitamine enhält als die herkömliche Frischmilch und eine Zwischenstufe zwischen Frischmilch und H-Milch ist, wurde nicht etwa deutlich gekennzeichnet. Sie heißt einfach „Extra lang frisch.“

Für die Interessierten unter Ihnen, die gern weiter die normale Frischmilch kaufen würden. Auf der geringer erhitzten Frischmilch steht, „Konventionell hergestellt.“

Intelligenz, Verstand und Kreativität ist der entscheidende Rohstoff in Deutschland. Wir können nicht so billig produzieren wie einige unserer Nachbarn. Nebenbei gesagt, wir wollen es auch nicht. Was wir brauchen um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist eine gute Ausbildung. Deshalb muß die Umverteilung der Fördermittel hin zu Forschung und Bildung oberste Priorität haben.

Die Zahl unserer Nobelpreisträger darf und soll sich an den ersten 60 bis 70 Jahren des letzten Jahrhunderts orientieren. Und die Deutschen Nobelpreisträger dürfen auch wieder in Deutschland leben und arbeiten und nicht nur vor Jahrzehnten dort einmal geboren sein. Das muß unser obersten Ziel sein.

Mit einem Satz:
Ich stehe für eine Politik mit Herz und Verstand , für ein Europa mit Herz und Verstand.
Vielen Dank